Zehn Jahre heimat123.de

Liebe HEIMAT-Freunde,

nun ist es fast zehn Jahre her, dass meine Internetseiten zu Edgar Reitz' HEIMAT-Trilogie, damals noch unter einer umständlichen t-online-Adresse und in spartanischem Layout und Umfang, ihre Geburtsstunde hatten. Was 2001 mit den Inhaltsangaben von HEIMAT begann, ist längst zu einem der umfangreichsten und bekanntesten Portale zur HEIMAT-Trilogie und darüber hinaus geworden - nicht nur die Platzierungen bei Google und anderen Suchmaschinen, sondern auch und gerade Ihre zahlreichen freundlichen Rückmeldungen belegen dies immer wieder eindrucksvoll. Ich möchte mich herzlich bei allen bedanken, die durch ihre Beiträge, Fragen, Hinweise und motivierenden Worte zu dieser Entwicklung beigetragen haben. Und so freue ich mich auf die nächsten zehn Jahre mit Ihnen!

Im Zusammenhang mit diesem Jubiläum wurden große Teile von heimat123.de einer gründlichen Inspektion unterzogen: Ungültige Links wurden korrigiert oder aussortiert, neue ergänzt, Informationen aktualisiert usw. Und wie üblich (5. Geburtstag 2006, 25 Jahre HEIMAT 2009) möchte ich auch dieses Jubiläum mit einem kleinen Gewinnspiel feiern. Die Preise stammen wie immer aus meinem persönlichen Fundus und ich hoffe, dass insbesondere die teils antiquarisch nur schwer zu akzeptablen Preisen aufzutreibenden Drucksachen Ihren Gefallen finden und Anreiz sind, sich mit den Fragen zu befassen. Die allermeisten Fragen sind selbstverständlich mithilfe der Informationen auf heimat123.de zu beantworten, wobei Ihnen die Suchfunktion eine große Hilfe sein kann und soll. In einigen Fällen - gekennzeichnet mit "[+]" - sind eigene Kenntnisse oder weitergehende Recherchen gefragt.
Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß und vielleicht auch interessante neue Erkenntnisse! Und wenn Sie Lust verspüren, den zehnten Geburtstag dieser Seiten zu kommentieren: nutzen Sie gerne das Gästebuch dafür!

Ihr
Thomas Hönemann

Update 21.11.2011: Die Gewinner/innen stehen fest - herzlichen Glückwunsch!

Leider war die Zahl der Teilnehmer/innen am Jubiläumsgewinnspiel nicht so hoch wie erhofft, ich hoffe nicht, dass der zweitweise Ausfall der internen Suche Grund dafür war (warum hat mir denn keiner mal einen Tipp gegeben?). Dass die Hunsrücktouristik zwischenzeitlich die Broschüre "Wege in die Heimat" vom Server genommen hat liegt leider nicht in meiner Verantwortung, bei Interesse kann ich das pdf (15 MB, geht also nicht bei manchen Freemail-Providern mit Speicherplatzbegrenzung wie z. B. web.de) gern per E-Mail weiterleiten.
Hier sind die Gewinner (bei Punktgleichheit wurde gelost):
1. Preis: Annica Sternad, Filderstadt (19,5/20 Punkte): HEIMAT 3 - Original Soundtrack, mit Musik von Nikos Mamangakis und Michael Riessler.
2. Preis: Dietmar Sternad, Filderstadt (19,5 Punkte): Edgar Reitz: Heimat. Eine Chronik in Bildern, München/Luzern (Bucher) 1985, ISBN 3765804878
3. Preis: Andreas Schmidt, Bubenheim (18,5 Punkte): Edgar Reitz: Heimat 3. Chronik einer Zeitenwende, München (Knaus) 2004, ISBN 3813502481.
4. Preis: Markus Krolla (18,5 Punkte): Reinhold Rauh: Edgar Reitz - Film als Heimat von , München (Heyne Filmbibliothek) 1993, ISBN 3453069110
5. Preis: Michael Reif (17 Punkte): Edgar Reitz, Peter Steinbach: Heimat. Eine deutsche Chronik, Nördlingen (Greno, gebundene Ausgabe 1985, ISBN 392156820X
6. Preis: Johannes Hautzinger (14,5 Punkte): Edgar Reitz: Die Zweite Heimat. Chronik einer Jugend in 13 Büchern, München (Goldmann) 1993, ISBN 3442304660
7. Preis: Jochen Stein (14,5 Punkte): Edgar Reitz: Heimat 3. Chronik einer Zeitenwende, München (Knaus) 2004, ISBN 3813502481
8. Preis: Oliver Senghaas (14,5 Punkte): Reinhold Rauh: Edgar Reitz - Film als Heimat von , München (Heyne Filmbibliothek) 1993, ISBN 3453069110
9. Preis: Eveline Rieth (14,5 Punkte): Bonus-DVD zur Arthaus Premium Ausgabe "Die HEIMAT Trilogie" (2006)

Die hier als Gewinne bereitgestellten Bücher weisen (ihrer antiquarischen Herkunft entsprechend) meist geringfügige Gebrauchsspuren auf, teilweise sind sie auch (obwohl frei von Mängeln) als "Mängelexemplar" gestempelt. Genauere Informationen zu den einzelnen Titeln finden Sie in der Mediographie.

Hier nun die Auflösungen zu den Fragen:

1. Nennen Sie bitte das genaue Datum des zehnten Geburtstags von heimat123.de. Lösung: 19.10.2011
2. Aus welchem Grund nahm Edgar Reitz mit HEIMAT 3 endgültig "Abschied von Schabbach"?
"... Aber mit deutschen Fernsehsendern mich um das Budget zu streiten, und jede Silbe im Drehbuch rechtfertigen zu müssen, das will ich nicht noch einmal, das ist klar. Deswegen ist es Abschied von Schabbach."
3. [+]* Nennen Sie zwei Unternehmen, in deren Auftrag Edgar Reitz Anfang der 1960er Jahre Kurzfilme drehte.
Bayer, Deutsche Bundespost, Pirelli, Underberg, Wicküler, ...
4. Welcher im Hunsrück überaus bekannte Zeitungsredakteur berichtete am 30.10.2009 im Rahmen der RHZ-Serie "25 Jahre HEIMAT" über heimat123.de?
Werner Dupuis
5. Welches sakrale Gebäude wird landläufig auch als "Hunsrückdom" bezeichnet?
Ehem. Stiftskirche (St. Christophorus) in Ravengiersburg
6. Warum erscheint ein Kauf der DVD-Edition "Drehort HEIMAT" inzwischen ökonomisch nicht mehr sinnvoll?
Weil alle in "Drehort HEIMAT" enthaltenen DVD auch Bestandteil der recht günstig zu erwerbenden Gesamtausgabe der Trilogie sind.
7. Um wie viele Minuten Länge unterschieden sich DVD- und TV-Fassung von HEIMAT 3?
ca. 112 min
8. Welches Projekt initiierte Edgar Reitz (in Zusammenarbeit mit Ula Stöckl) 1971?
Kneipenkino mit den Geschichten vom Kübelkind
9. In welchem Jahr erschien die Neuauflage von "Wege in die HEIMAT", und [+] welcher Drehort wird auf Seite 15 des Heftes behandelt?
2009, Mengerschieder Tanzsaal
10. Im Sommer 2011 veröffentlichte die Autorin Monika Kirschner einen Dokumentarfilm und eine Fotoausstellung, die beide die sinkende Bevölkerungsdichte im Hunsrück thematisieren. Nennen Sie die Titel beider Produktionen.
'Stadt-Land-Flucht. Die Jungen gehen, die Alten bleiben' und 'Wo die Heimat stirbt'
11. Welchen Titel trägt das Buch von Anja S., das sich mit der schlüpfrigen Vergangenheit des Ortes Lautzenhausen zu Zeiten der Hahn Airbase befasst? (Bitte geben Sie hier zwei Versionen an: Hunsrücker Platt und Hochdeutsch.
„Jed Schouer war en Puff“ (übersetzt: jede Scheune war ein Bordell)

12. Welches Thema beschäftigt Lucie bei Marias 70. Geburtstag in einem Nebenraum (Tipp: Die Szene wird in HEIMAT nicht gezeigt.)?
"Lucie - wie man in den Himmel kommt". Lucie hat bei Marias 70sten Geburtstag im Nebenraum einen kleinen Altar aufgebaut, sie will mit Maria über den Tod reden, betet inständig, Maria und Martha verständnislos.
13. Welches Kino führte 2010 die komplette HEIMAT-Trilogie und 2011 das restaurierte Frühwerk auf?
Kino im Künstlerhaus aka. Kommunales Kino Hannover
14. [+] Aus welchem (Teil-)Film der ZWEITEn HEIMAT stammt das (farbige) Bild auf dem zugehörigen Kinoplakat?
Teil 4, "Ansgars Tod" 1961/2
15. Unter welchem Namen tritt der Bruder von Martin Semmelrogge (auch in HEIMAT!) als Schauspieler auf?
Joachim Bernhard
16. Wie hießt die Kirchberger Theatergruppe, in der u. a. Eva Maria Schneider und Helma Hammen aktiv sind, und [+] was bedeutet der Name?
Dumnissus, "Dumnissus, keltisch Dumno, war eine keltische, vorrömische Siedlung an der römischen Militärstraße (Ausoniusstraße) auf dem Hunsrück zwischen Trier und Bingen am Rhein. Erstmals erwähnt wurde es im Jahre 368 n. Chr. vom römischen Dichter und Pädagogen Decimius Magnus Ausonius in seinem Werk Mosella. Aus der keltischen Siedlung Dumno ging der heute zu Kirchberg gehörende Ort Denzen hervor." (Quelle: Wikipedia)
17. Mit wem führte Edgar Reitz ein umfangreiches Gespräch unter dem Titel "Filmemacher in die Schulen"?
Tobias Kniebe von der Süddeutschen Zeitung
18. [+] Wer (Rolle oder Name des Darstellers) ist auf dem HEIMAT-Teambild in der zweiten Reihe stehend als dritter von rechts zu erkennen?
"Korbmachers Hänschen" alias Hans Betz alias Alexander Scholz
19. Welches Ausstellungsstück hat Edgar Reitz als Leihgabe zur Ausstellung im neuen Frankfurter Filmmuseum beigetragen?
Heimprojektor für 35 mm Film von 1910
20. Wer leitete anno 1980 den Woppenrother Frauenchor?
Alice Sulzbacher

* [+] bedeutet: Die Antwort auf diese (Teil-)Frage ist nicht direkt auf www.heimat123.de zu finden, sodass möglicherweise eigene Kenntnisse oder weiter gehende Recherchen notwendig sind.

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle Lösungen, die bis zum 20.11.2011, 24 Uhr, per E-Mail an gewinnspiel@heimat123.de gesandt werden. Pro Teilnehmer wird nur eine Mail mit Lösungen gewertet. Gewinner ist, wer die meisten Fragen richtig beantwortet. Bei mehreren Teilnehmer(inne)n mit gleich vielen richtigen Antworten entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner dürfen in der Reihenfolge ihres Gewinnranges einen Gegenstand aus der folgenden Liste auswählen, der Versand der Preise erfolgt auf meine Kosten. Die Gewinner/innen erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens und Wohnorts einverstanden.